Willkommen auf HS Rahden weltweit 2016 - Besondere Jahrestage
Anmelden bei hsrahden.de    [online: 3 / 0]
Termine  · Newsfeeds  ·  Weblinks  ·  Kontakt
.:: Willkommen in der Hauptschule Rahden! ::.

Wir sind hier! Und so sieht's drinnen aus.

Aufruf: Abschluss-T-Shirts
[#229] Veröffentlicht von Dettke am Sonntag, 08. Mai 2016 @ 22:55:06 (82 Seitenaufrufe) (Artikel drucken Artikel genauer betrachten Artikel empfehlen | Klassen | 14 gefällt das | Gefällt mir auch)
Schule

Idee!

von Arndt Dettke, Webmaster

Vor ein paar Tagen fiel mir ein altes T-Shirt in die H√§nde, von dem ich kaum noch wusste, woher ich es √ľberhaupt hatte: das T-Shirt der Abschlussklassen unseres Jahrgangs 1996/1997. Und mir fiel gar nicht mehr ein, wer das denn damals war, 1997? Wen haben wir da in die weite Welt geschickt? Was ist aus ihnen geworden? War das die Abschlussfeier, wo Georgia gesungen hat? Ich wei√ü es nicht mehr. Wie schade!

Ein anderes T-Shirt (das ich tats√§chlich noch ab und zu selber anziehe) ist das vom Abschlussjahrgang 2010/2011. Daran erinnere ich mich noch als w√§re es heute. Nicht nur, weil es f√ľr mich ein ganz besonderer Jahrgang war, sondern auch, weil es hier eine sch√∂ne Seite zu diesem Abschluss gibt, hier n√§mlich.

Langer Rede kurzer Sinn: Beim Betrachten des T-Shirts von 1997 kam mir der Gedanke, wie sch√∂n es doch w√§re, wenn es hier eine ganze Fotogalerie mit allen Abschluss-T-Shirts aller Abschlussjahrg√§nge g√§be! Was haltet ihr davon? Schickt doch einfach Fotos, auf denen die T-Shirts zu sehen sind, an mich (meine Kontaktdaten findet ihr hier, und da ganz unten auf der Seite). So eine Galerie w√ľrde gut in eine Schulchronik passen, die ja hoffentlich auch einmal von der Hauptschule geschrieben werden wird. Bald ist unsere Schule schlie√ülich Rahdener Geschichte. Geschichte, die es wert ist, f√ľr die Nachkommenden festgehalten zu werden. Oder?


Die T-Shirts der Abschlussjahrgänge 1997 und 2011. Gibt es noch Bilder von den vielen anderen Abschluss-T-Shirts? Dann her damit!



Anmerkung: Die ersten T-Shirts sind da! Schaut sie euch hier an! Und schickt mehr (z.B. an diese Adresse: t-shirts@hsrahden.de)!

Stolpersteine nun auch in Rahden
[#228] Veröffentlicht von Dettke am Donnerstag, 24. Dezember 2015 @ 12:39:17 (193 Seitenaufrufe) (mehr... | 2202 weitere Zeichen | Artikel drucken Artikel empfehlen | Events | 54 gefällt das | Gefällt mir auch)
Informationen

Ein Moment der Stille

Text und Fotos: © HS Rahden weltweit, Arndt Dettke; siehe auch die Presse in Rahden

Kennen Sie das? Es ist laut, Geschrei von hier, Rufen von da, der Straßenverkehr rauscht vorbei, es rumpelt und krächzt, knattert und schabt - und trotzdem passiert etwas, dass Sie denken, hier bleibt gerade die Zeit stehen, alles verneigt sich vor diesem Augenblick, vor diesem Moment der Stille.

Diesen Augenblick haben die Menschen erlebt, die am 27. November vor dem Haus standen, in dem lange Zeit die Buchhandlung Kaiser zu finden war, am Ende der Steinstra√üe, kurz vor dem alten Kreisverkehr. Hier wurde an diesem kalten Novembermorgen das Kaddisch vorgetragen, das Gebet, mit dem Achtung ausgesprochen wird, Achtung vor Gott und damit Achtung vor den Dingen, die Gott geschaffen hat, und Achtung vor seinen Taten, auch wenn wir Menschen sie manchmal nicht verstehen, zum Beispiel, wenn ein lieber Mensch stirbt. Erklingt dieses Gebet, so ruht die Welt, denn Gott wird geheiligt und mit ihm seine Werke. Wer dabei war am 27. November, hat das gesp√ľrt.

Die Toten, die dort geehrt wurden, sind die Mitmenschen aus Rahden, die vor vielen Jahren aus der Mitte ihrer Freunde, ihrer Arbeit, ihrer Pflichten und Freuden, aus ihrer Heimat herausgerissen wurden, nur weil sie einer anderen Glaubensgemeinschaft angeh√∂rten. Ihre gemeindlichen und famili√§ren Aufgaben und damit ihr Gewicht als Rahdener B√ľrger z√§hlten nicht mehr, die Verflechtung der j√ľdischen Menschen in Rahden mit dem Gro√üen und Ganzen, mit dem Wohl der Stadt, wurde von Heute auf Morgen zerrissen. Die Rahdener Juden wurden weggeschafft, verfrachtet - aus der Mitte Rahdens entfernt. Viele √ľberlebten nicht.


Seit dem 27. November - seit dem Kaddisch, das das Gedenken wachhalten soll - liegen in Rahden Stolpersteine vor den H√§usern der ehemaligen j√ľdischen Mitb√ľrger, zun√§chst vor drei H√§usern, in Zukunft auch vor den anderen. Im Buch "Sie lebten mitten unter uns", das unsere Kollegin Ursula Ester-Hartke mit Sch√ľlergruppen zusammengestellt und verfasst hat, findet man trotz seiner Informationsf√ľlle nur einen winzigen Ausschnitt aus dem Leben und Wirken der Rahdener j√ľdischen Gemeinde und ihrem Schicksal. Und schon dieser winzige Ausschnitt vermittelt, welch eine Wunde im Geflecht einer funktionierenden Stadt zur√ľckblieb, wie schlimm das alles war. Damit dies nicht in Vergessenheit ger√§t, liegen nun die Stolpersteine des K√ľnstlers Gunter Demnig auch bei uns in Rahden. Als Erinnerung an die Menschen, die dort lebten, und als Mahnung gegen Vorurteil und Hass in jeder Form.


Auf der Folgeseite einige Bilder der Steinlegung. Oben auf "mehr..." klicken.


Cover-Art
[#227] Veröffentlicht von Dettke am Sonntag, 16. August 2015 @ 23:06:59 (207 Seitenaufrufe) (Artikel drucken Artikel genauer betrachten Artikel empfehlen | Schule | 102 gefällt das | Gefällt mir auch)
Unterricht

Deckblätter können auch schön sein

Hier ist ein kleines Beispiel f√ľr Anstrengung, die sich lohnt. Ein paar Buntstifte, ein bisschen Nachdenken und eine halbe Stunde Zeit, und schon kann so etwas dabei herauskommen wie bei Herrn Dettkes Deckblattvorlagen f√ľr Musik (hier f√ľr die 10. Klasse):


Wenn man auf die Einzelbilder klickt, wird das Cover in Originalgröße angezeigt. Wer liefert weitere schöne Beipiele?


Der zweite Schulausflug
[#226] Veröffentlicht von Dettke am Freitag, 07. August 2015 @ 23:15:21 (229 Seitenaufrufe) (Artikel drucken Artikel genauer betrachten Artikel empfehlen | 112 gefällt das | Gefällt mir auch)
Reisen

Und wieder: Alle weg!

Zwei Jahre sind eine lange Zeit, vor allem, wenn das Ereignis, das da wiederholt werden soll, so rundherum allen gut in Erinnerung geblieben ist. Wovon reden wir? Vom gemeinsamen Schulausflug - die ganze Schule weg! Damals, vor zwei Jahren, ging¬īs nach Bremerhaven, super geplant und durchgef√ľhrt von Herrn D√∂necke und Frau Panhoff (die inzwischen leider beide nicht mehr an unserer Schule unterrichten). Und diesmal?

Diesmal plante vor allem unsere Frau Strunk (mit Frau Windhorst und Herrn Affeld als Unterst√ľtzung) Ziel und Aktivit√§ten. Und wohin sollte es diesmal gehen? Nach Hannover! Wann? In der vorletzten Woche des Schuljahres (das war dann am 16. Juni 2015)! Welche Aktivit√§ten? Joi, viele!


Nur vier Busse (statt f√ľnf, wie noch beim ersten Mal) waren n√∂tig, um alle ans Ziel zu bringen.

Morgens war Geocaching f√ľr alle angesagt, das ist so etwas √§hnliches wie eine Schnitzeljagd mit GPS-Ger√§ten. Eine Schatzsuche, kann man sagen. Manche Gruppen waren erfolgreich, andere weniger. Aber den Stadtwald von Hannover h√§tte sich keiner so riesig vorgestellt!

Mittags durften alle im Stadtzentrum sehen, wie man in einer Großstadt (die ja auch mal Weltausstellungsstadt war!) an etwas zu essen kommt. Oder sonst wie sein Geld loswird.

Und dann nachmittags teilte sich die Schule auf: die einen besuchten das Fu√üballstadion (die HDI-Arena von Hannover 96). Die anderen machten eine Rundfahrt √ľber den Maschsee. Die n√§chsten fuhren zum Flughafen und lie√üen sich dort alles zeigen. Die allermeisten jedoch gingen ins Sealife, dem hannoverschen Aquarium (dazu haben wir eine recht umfangreiche Bildergalerie zusammengestellt). - Und alle waren begeistert.


Das Sealife hat alle beeindruckt. Eine Empfehlung!

Ein schöner Tag. Nächstes Jahr wieder. Muss sein.


New Horizons √ľberfliegt Pluto
[#225] Veröffentlicht von Dettke am Montag, 20. Juli 2015 @ 23:09:54 (229 Seitenaufrufe) (Artikel drucken Artikel genauer betrachten Artikel empfehlen | Neues | 106 gefällt das | Gefällt mir auch)
Wissenschaften

Noch ein historisches Datum!

Die Erforschung unseres Sonnensystems macht Fortschritte! Es ging los mit der erfolgreichen weichen Landung auf dem Saturnmond Titan (Huygens) und der Erkundung der Saturnumgebung (Cassini), setzte sich fort mit dem Phoenix, der Wasser auf dem Mars fand, dann drehte der Messenger seine Runden um den innersten Planeten Merkur. Schlie√ülich √ľberwand die Voyager 1 die Grenze unseres Sonnensystems ganz und gar und fliegt jetzt im interstellaren Raum. Kurz darauf konnte mit Philae ein von Menschen geschaffener K√∂rper auf einem Kometen aufsetzen. Und jetzt, am 14. Juli 2015, ist es gelungen, den am weitesten von der Sonne entfernten, von uns noch erkennbaren Himmelsk√∂rper, der zur Sonne geh√∂rt, den Kleinplaneten Pluto, anzufliegen! Es sind wahrlich neue Horizonte - New Horizons - die uns allen er√∂ffnet werden. Irgendwann wird die Menschheit froh sein, alle diese Unternehmungen gewagt und durchgef√ľhrt zu haben!


(Foto: NASA-JHUAPL-SwRI - Der Pluto während des Überflugs der New Horizons, mit Herz!)



» Alle Artikel anzeigen
 
.:: Fächerbezogene, kommentierte Links ::.

.:: Aus unserem Kunstunterricht ::.

Zur Galerie: klicken!


.:: Übersicht: die nächsten 10 Termine ::.
02.07.16 bis 02.07.16  Deutschland spielt
04.07.16 bis 04.07.16  Zeugniskonferenz
05.07.16 bis 05.07.16  Schulausflug 2016
05.07.16 bis 07.07.16  Fastenbrechen - Ende des Ramadan
08.07.16 bis 08.07.16  Ausgabe der Zeugnisse
11.07.16 bis 23.08.16  Sommerferien
29.08.16 bis 09.09.16  Sch√ľlerbetriebspraktikum Klasse 10
12.09.16 bis 30.09.16  Sch√ľlerbetriebspraktikum Klasse 9
20.09.16 bis 20.09.16  DRK-Blutspende-Termin
10.10.16 bis 23.10.16  Herbstferien

.:: Besuchen Sie andere Schulen in der Region! ::.

Waldschule Espelkamp